Duo Ahlert & Schwab

Biography

Duo Ahlert & Schwab
Daniel Ahlert and Birgit Schwab
Mandolin & Guitar, Lute


Birgit Schwab and Daniel Ahlert are performing together since 1992 and in the meantime they have been playing hundreds of recitals in Europe and the US. Already in their very first year they won 1st prize at the international chamber music competition in Soumagne/Belgium. Critics and audiences have been admiring their unique sound cosmos, brilliant technique and rhythmical fire.

Duo Ahlert & Schwab have been awarded many prizes at home and abroad and they have performed at numerous festivals and important venues such as Festival der Laute in Füssen (Germany), Orgel Festival in Laubach (Germany), Preston Bradley Hall (Chicago), the international festival for plucked instruments in Beer-Sheva (Israel), Europäisches Zupfmusikfestival in Bamberg (Germany), Sundin Music Hall (Minnesota), Festival Internazionale della Chitarra in Lagonegro (Italy), La Guitarra California, Internationales Bodenseefestival, Guitarfestival Speyer, Festival Orgel Plus and Bachfest Leipzig. Otto Schily, then Germany's minister of the interior, personally gave his thanks to Duo Ahlert & Schwab after their concert on Mainau Island.
In 2003 they very successfully debuted in the US. In 2004 Duo Ahlert & Schwab were invited to New York by WNYC radio, who labeled them "Lord of the Strings". On the opening day of Projekt Kulturhauptstadt 2010 Duo Ahlert & Schwab performed a programme of all Danish music for mandolin and guitar.

Six CD recordings (Antes, Naxos) and TV and radio broadcast transmissions in many countries prove Duo Ahlert & Schwab's high quality.

In addition to their chamber music programmes they also perform with orchestra. Today, the duo are regarded as specialists for concertos for mandolin, guitar and orchestra. They have performed and usually even premiered almost all compositions written for this combination.

Duo Ahlert & Schwab have premiered more than 100 compositions - almost all of which have been dedicated to them. Among the composers are Yehezkel Braun (Israel), Ernesto Cordero (Puerto Rico), John Duarte (England), Claude Engel (France), Angelo Gilardino (Italy), Jeffrey Harrington (USA), Thomas Schmidt-Kowalski (Germany) and Jaime M. Zenamon (Brazil). Many of these compositions have been published in their own Edition Corvus.

In 2017 Ahlert & Schwab are celebrating their silver stage jubilee. In honour of this occasion there will be many special concerts and even a new recording being published during the anniversary year.
In 2018 the Duo will present music by Johann Sebastian Bach.

Studies

Birgit Schwab studied guitar and lute at Musikhochschule Köln/Wuppertal with Prof. Dieter Kreidler and Prof. Hans-Michael Koch.
Daniel Ahlert studied mandolin and and baroque mandolin at Musikhochschule Köln/Wuppertal with Prof. Marga Wilden-Hüsgen.

Joint prizes

1989 - National 2nd prize at Jugend musiziert (Ahlert)
1990 - 1st prize at Intern. Musikfestwochen in Nordrhein-Westfälischen Burgen und Schlössern (Schwab)
1991 - 1st prize at Internationaler Mozartwettbewerb Bad Oeynhausen (Schwab)
1991 - National 1st prize at Jugend musiziert (Schwab)
1992 - 1st prize at "Concours international des Duos" in Belgium
1993 - National 1st prize at Jugend musiziert (Ahlert)
1996 - 1st prize at "13. Concours national Luxembourgeois pour jeunes Solistes" (Ahlert)
1998 - winners at Wuppertaler Barmenia Wettbewerb
1998-2001 - scholars of Friedrich-Jürgen-Sellheim-Gesellschaft
1999 - scholars of "Stiftung Kunst und Kultur des Landes NRW"
2000 - scholars of VEW Energie
since 2000 - scholars of Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V.
2001-2003 - scholars of Werner Richard-Dr. Carl Dörken Stiftung
2005-2006 - supported by "American Composers Forum" in the "Encore" programme

Radio/TV

WDR, SWR, Bayerischer Rundfunk, Radio Socioculturelle de Luxembourg, WFMT (Chicago), WNYC (New York)


Tours

Israel, Italy, the Netherlands, Belgium, Luxembourg, Austria, Switzerland, Slovakia, the USA


Recordings

1999
"Raffaele Calace - Music for mandolin and guitar"




2000
"Chilli con Tango", Music for mandolin and guitar"




2004
"Nowhere left to go", Music for mandolin and guitar"




2005
"Sonatas by Weiss and Hoffmann" for baroquemandoline and lute




2007
"Le Musée" French guitarmusic Claude Engel




2012
"Amerika!" American music for mandolin and guitar


Reviews


Das Publikum wurde belohnt, weil sie erlebten, wie sie von zwei brillanten Musikern mit einem einmaligen Klangkosmos verzaubert wurden.
(Rheinische Post, Mar 21 2017)

Das Duo ist perfekt aufeinander eingestellt. Ein präzises Zusammenspiel von Zupfinstrumenten ist besonders empfindlich. Hier stimmte es vollkommen. Beide Spieler sind virtuos auf ihrem Instrument mit makellosem Ton, großer Geläufigkeit und kunstvoll ausgeführten Trillern.
(Hessische Niedersächsische Allgemeine, Feb 24 2017)

Ahlert und Schwab tragen jeden dieser unterschiedlichen Teile des Abends mit Emotion, Präzision und absoluter Einstimmigkeit vor und zeigen hiermit, dass sie wahre Meister ihres Faches sind.
(Neue Presse Kronach, August 16th 2016 )

Mit dem gemeinsamen Spiel von Laute und Mandoline tauchen die Gäste im Schloss in eine fein nuancierte Klangwelt ein. Im Dialog beider Musiker entspinnt sich ein feinsinniges Zwiegespräch auf Augenhöhe: Beide Partner gestalten mit Leidenschaft und facettenreichem musikalischen Gestus. Und in den Werken von Rizzi, Telemann und Corette zeigt sich, dass das Tremolieren, auf dessen Klang die Mandoline heute so gerne reduziert wird, in der Barockmusik eher als Verzierung in verschiedenen Ausprägungen eingesetzt wurde.
(Westfälische Nachrichten, May 25th 2016 )

Die beiden jungen Künstler verstehen sich "blind", bestitzen virtuosen, mitreißenden Drive und bestätigen den klassischen Zwei-Klang ihrer instrumentalen Kombination. Das war ein großes Erlebniss.
(WAZ, December 20th 2015 )

"Ein Virtuose auf der Mandoline"
(Ipf- und Jagstzeitung, November 9th 2015 )

Mit diesem sehr stilvoll und gekonnt charakteristischen Wechselspiel verschiedener musikalischer Stimmungen, kombiniert mit ebenso meisterhaft gekonnter und geradewegs perfekter instrumentaler Technik sowie mit ausgefeilter Dynamik und facettenreichen Klangfarben setzten Schwab an der Gitarre und Ahlert an der Mandoline, der vor allem auch mit atemberaubenden Tremolos beeindruckte, das gesamte Konzert hindurch bezaubernde Akzente.
(Fränkische Nachrichten, 3rd January 2015 )

Sie besitzen den Mut zur "schwierigen" Avantgarde - und die technisch-handwerkliche Kompetenz, die heutigen Kompositionen mit Fantasie und Ernst, Poesie und Dynamik, mit Pointen und kühnen Harmonien in einem unverwechselbaren Klangkosmos zu übersetzen.
(WAZ 18th May 2013)

Ihre Duette, Serenaden und launischen Stückchen reihten sich nun in bestrickender Leichtigkeit und ausdrucksstarker Interpretation wie schillernde Preziosen aneinander und widerspiegelten in ihren transparenten Melodien, klaren Klangfarben und dynamischen Eskapaden die lebendige Bandbreite inniger Empfindung
(Rheinpfalz, 23.10.2010)

Daniel Ahlert bedankte sich mit Klangbildern, die an atmosphärischer Dichte kaum zu übertreffen sind.
(Harzkurier 20th January 2010)

In den "Vier Duetten" des Gitarrenvirtuosen und Komponisten Henrik Rung bezaubern die Musiker durch ihre ausdrucksvolle Gestaltung und die aparte Klangkombination: Voll verhaltener Glut, dunkel-melancholisch oder volkstümlich sind diese Melodien, die an italienische Romanzen und Canzones erinnern. Rassige punktierte Rhythmen lösen einen begeisterten Zwischenapplaus aus.
(WAZ Hattingen, 10th January 2010)

Mit stilistischer Intelligenz, Perfektion und instinktivem Nuancenreichtum schufen die beiden jungen Künstler hier ein farbiges Kaleidoskop aus Klängen und Tönen und beeindruckten damit ihr Publikum
(Mitteldeutsche Zeitung,30th March 2009)

Das Duo Ahlert & Schwab spielte mit einer Leichtigkeit und mit wunderbarer Klangfülle, äusserst virtuos und die Möglichkeiten der Instrumente voll ausschöpfend. Ein besonderes Erlebnis für den Kenner sowie den (unbelasteten) Konzertbesucher. Wer meint, Mandoline und Gitarre würden im Streichorchester untergehen, sah sich am Konzert des aob gewaltig getäuscht.
(ZVS Zupfmusik-Verband Schweiz, January/2008)

Mit virtuoser Technik und subtiler Phrasierung erwiesen sich die beiden Künstler ein weiteres mal als Könner ihres Fachs.
(Wertheimer Zeitung, 3rd January 2008)

Mit großer Virtuosität und sensiblem Miteinander interpretierten Ahlert und Schwab die verschiedenen Stücke auf eine sehr eindrückliche und überzeugende Weise, deren Zauber sich keiner entziehen konnte, wie anhaltender Applaus und begeistete Kommentare in der Pause verlauten ließen.
Aller Zeitung, 24th May 2007)

Den Endpunkt des Konzerts bildete ein Ausflug in das barocke Spanien. Ein Finale mit reichlich Leidenschaft und Temperament - die Zuhörer waren begeistert.
(Ruhr Nachrichten, 26th January 2007)

Was soll man mehr bewundern - die brillante Spieltechnik, die absolute rhythmische und metrische Präzision oder die Differenziertheit in der bezaubernden Klangestaltung? Erst die vollendete Mischung macht die besonderheit dieses Duos aus.
(Hellweger Anzeiger 2005)

Technisch excellent, gerüstet für sehr feine Facetten unterschiedlichen Klanges durch variablen Anschlag und sensibles Zupfen der Saiten, zeigten sie auch neben ihrer ausgeprägt musikalischen Agogik eine hohe interpretatorische Sensibilität (...)
(Schwäbische Post, 12th August 2005)

Höchste Virtuosität zeichnet Musiker-Duo aus
(Dattelner Morgenpost , 25th January 2005)

I recommend this disc with all possible enthusiasm to anyone curious about what is going on in at least one niche of the contemporary music scene. It shows that "new" music in what can roughly be called the classical field is not a concert just for the already converted. To me this has been one of the most fascinating listening experiences for a long time!
(Göran Forsling über die CD "Nowhere left to go", Music web International, 4th December 2004 )

Virtuosität, Spielwitz und rhythmisches Feuer
(Akustik Gitarre, June 2004)
Lord of the Strings
(WNYC, New York, April 2004)

Mit Birgit Schwab und Daniel Ahlert musizierte ein hervorragend aufeinander eingespieltes Duo in seltener instrumentaler Besetzung subtil mit exzellenter Klangkultur
(Ascherslebener Zeitung, April 2002)

Mit Birgit Schwab und Daniel Ahlert musizierte ein hervorragend aufeinander eingespieltes Duo in seltener instrumentaler Besetzung subtil mit exzellenter Klangkultur
(Ascherslebener Zeitung, April 2002)

"So etwas schafft nur die Musik, schaffen besonders Mandoline und Laute, und erst recht, wenn sich ein solch junges, gleichwohl bereits sehr erfolgreiches Duo wie Ahlert und Schwab so stilsicher, technisch versiert und spielfreudig der Werke annimmt"
(Zeitung für Moers 1997)

"Hochverdiente Ovationen für eine brillante Uraufführung"

"Ferdinando Carullis "Petit Concerto" für Gitarre und Orchester war zweifellos das Paradestück für die hochbegabte Gitarristin, die hier Gelegenheit hatte, alle Register ihres Könnens zu ziehen."
( Westfälische Rundschau 1997)

Beste Interpretations-Kultur zwischen Barock und Moderne
(Ruhr Nachrichten, 10th April 1997)